Tanzfamilie Gerber

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Vertragspartner/Geltungsbereich

§ 1.1        Vertragspartner ist die ADTV-Tanzschule Gerber, Inhaber Heiko Gerber, Am Roten Berg 5, 99086 Erfurt (nachfolgend Tanzschule genannt). 
§ 1.2 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle zwischen den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern (nachfolgend Teilnehmer genannt) und der Tanzschule geschlossenen Verträge, soweit nichts anderes vereinbart wird.

Anmeldung/Vertragschluss

§ 2.1 Eine bindende und damit kostenpflichtige Buchung kommt durch das Absenden des Online-Formulars oder durch ein unterschriebenes Anmeldeformular zustande. Eine Annahmeerklärung seitens der Tanzschule erfolgt unverzüglich nach Zugang des Formulars oder via Internet per E-Mail.
§ 2.2 Die Anmeldung von Minderjährigen bedarf der Zustimmung eines Erziehungsberechtigten, soweit der Tanzkurs nicht mit finanziellen Mitteln, die ihm zu diesem Zweck oder zur freiwilligen Verfügung überlassen worden sind, bezahlt wird.
§ 2.3 Bei Anmeldung von einzelnen Teilnehmern (Tanz-Singles) steht die Tanzschule nicht in der Verpflichtung, geeignete Tanzpartner zu organisieren.

Kursteilnahme/Vertragslaufzeit

§ 3.1 Der Teilnehmer schließt seine Kursanmeldung für die Kursteilnahme im jeweiligen Tanzbereich ab. Tanzbereiche sind die Paartänze im Gesellschaftstanz- sowie Spezialkursbereich, die Solotänze im Kinder-/Jugendtanzbereich (Projekt Hip Hop) und die Fitnesskurse.
§ 3.2 Die Tanzkurse im Bereich der Gesellschaftstänze von Grundkurs im Welttanzprogramm (WTP) Stufe 1 und Stufe 2 über die Medaillentanzkurse (Bronze bis Supergoldstar Rang 3) bis hin zu den Tanzkreisen sind fortlaufende Tanzkurse und bedürfen einer schriftliche Abmeldung.
§ 3.3 Für die Tanzkurse im Bereich der Spezialtänze (bspw. West Coast Swing, Salsa etc.) und im Solotanzbereich im Kinder-/Jugendtanzbereich gilt § 3.2 entsprechend.
§ 3.4 Hobbytanzkurse, Crashkurse sowie der Jugendtanzkurs im WTP Stufe 1 sind abgeschlossene Tanzkurse. Eine schriftliche Abmeldung ist nicht notwendig.
$ 3.5 Für die Fitnesskurse (Zumba) ist eine Registrierung via Internet-Homepage möglich. Ein Vertrag kommt erst mit der tatsächlichen Teilnahme und der Vergütungsleistung zustande.

 

Unterricht

§ 4.1 Die Tanzschule behält sich das Recht vor, bei geringer Teilnehmerzahl Kurse abzusagen oder zusammenzulegen.
§ 4.2 Die Unterrichtseinheiten finden lt. Kurskalender in einer festgelegten Anzahl statt. Eine Unterrichtseinheit umfasst entweder 60 Minuten oder 90 Minuten inklusive einer 15-minütigen Pause.
§ 4.3 Der Tanzunterricht ist nicht an eine bestimmte lehrende Person gebunden.
§ 4.4 In den Ferien und an den Feiertagen findet zum Teil kein Unterricht statt.
§ 4.5 Das Kursprogramm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe ist untersagt. Foto- und Videoaufnahmen sind nur nach Rücksprache mit und nach ausdrücklicher mündlicher Bekanntgabe der Tanzschule zulässig. Zuwiderhandlungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.
§ 4.6 Für versäumte Unterrichtseinheiten erfolgt keine Rückzahlung.
§ 4.7 Die Teilnahme ist nur zum ausgewählten Tanzkurs möglich. Nach Absprache mit der Tanzschule ist eine Kursteilnahme in einem Parallelkurs aus wichtigem Grund, bspw. Krankheit, möglich. Die Tanzschule macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass geschäftliche Verpflichtungen, Arbeits- oder Geschäftsreisen, Urlaub oder fehlende Kinderbetreuung nicht als zwingender Grund anerkannt werden und bei darauf begründeten Ausfällen die Beiträge fortzuzahlen sind.

Vergütung

§ 5.1         Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung des vollen Kurshonorars. Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Leistung der gesamten Kurshonorare. Die Barauszahlung von Gutscheinen ist nicht möglich. 
§ 5.2 Für die fortlaufenden Tanzkurse erfolgt die Vergütung der Monatszahlung per SEPA-Lastschriftverfahren in der 3. Woche des laufenden Monats. Die Kursgebühr entspricht 1/12 der Jahresgebühr und richtet sich nach der Anzahl der Unterrichtseinheiten im Jahr sowie nach der Personengruppe:
  1. Erwachsene mit 36 Unterrichtseinheiten (UE) im Jahr =36,- € pro Person/Monat
  2. Jede Personengruppe mit 32 UE im Jahr= 24,- € pro Person/Monat
  3. Kinder/Jugendliche (bis 18 Jahre) mit 36 UE im Jahr = 28,- € pro Person/Monat
  4. Studenten/Auszubildende mit 36 UE im Jahr = 28,- € pro Person/Monat  (Vorlage eines entsprechenden Nachweises)
  5. Erwachsene als Gastdame/Gastherr mit 36 UE im Jahr = 10,- € pro Person/Monat (optional zubuchbar)
§ 5.3 Im Rahmen des Grundkurses im WTP Stufe 1 erfolgt die Bezahlung des Kurshonorars spätestens zur zweiten Unterrichtsstunde in bar oder per Bankeinzug.
§ 5.4 Das Kurshonorar der Hobbykurse, der Crashkurse, der Fitnesskurse, der Jugendkurse im WTP Stufe 1 und sonstiger angebotener Kurse wird durch eine Barzahlung zur ersten Unterrichtsstunde beglichen.
§ 5.5 Der Teilnehmer erteilt der Tanzschule während der Vertragslaufzeit für die Vergütung der Monatszahlung eine SEPA-Einzugsermächtigung, die bis zur Abmeldung Vertragsbestandteil ist und nach Vertragsende erlischt. Änderungen bedürfen der Schriftform.
§ 5.6 Bei Wiedereinstieg innerhalb von 6 Monaten erhebt die Tanzschule eine Aufnahmegebühr i.H.v. 49,- € pro Person.
§ 5.7 Bei Rücktritt bis spätestens 8 Tage vor Kursbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,- € pro Person an. Bei späterer Abmeldung ist das volle Kurshonorar zu leisten.
§ 5.8 Bei Mahnungen wird je Mahnstufe eine Gebühr in Höhe von 12,- € erhoben. Der Fall tritt nach Zahlungsrückstand von 2 Monatszahlungen oder bei Nichtzahlung der Kurgebühr bis zum Ende der 4. Unterrichtseinheit bei einem Grundkurs ein.
§ 5.9 Kosten für eventuelle Rücklastschriften werden zusätzlich in Rechnung gestellt, sofern kein Verschulden der Tanzschule vorliegt. Die Bankgebühren (je nach Bank) und Bearbeitungsgebühren (6,- €) werden automatisch im darauffolgenden Monat vom Konto eingezogen.

Stilllegung

§ 6.1 Eine Stilllegung des Vertrages mit gleichzeitigem Aussetzen der Monatszahlungen ist mit einem schriftlichen formlosen Antrag aus wichtigem belegbarem Grund (z.B. ärztliches Attest) möglich.
§ 6.2 Eine Stilllegung ist bis zu einer Dauer von 3 Monaten möglich. Die Vertragslaufzeit verlängert sich nach der Abmeldung um die Dauer der Stilllegung. Eine Kursteilnahme in dieser Zeit ist ausgeschlossen.

Zusatzoption Danceflatrate

Die Danceflatrates im Rahmen der Club- und Premiumcards sind als Zusatzoption aufzufassen und gelten als Zusatzvertrag. Der Hauptvertrag bleibt davon unberührt.

§ 7.1              Die Clubcard umfasst die Kursteilnahme an allen fortlaufenden Kursen, Hobbykursen und Fitnesskursen. Die generelle Monatszahlung nach § 5.2 wird ersetzt durch eine Monatszahlung i.H.v. 49,- € pro Person.
§ 7.2 Die Premiumcard umfasst zusätzlich zur Clubcard alle Dancefloor-Workshop Wochen inkl. der Wiederholungseinheiten, Technik-Unterricht im Tanz des Jahres, alle sonstigen Kurs-/Seminarangebote, alle Übungsabende inkl. des Unterrichts im Tanz des Jahres und alle Eintrittsgelder für die Motto-Tanzveranstaltungen. Die generelle Monatszahlung nach § 5.2 wird ersetzt durch eine Monatszahlung i.H.v. 59,- € pro Person.
§ 7.3 Nach dem Zusatzvertragsschluss erhält der Teilnehmer einen personengebundenen Nachweis und eine Buchungskopie mit Angabe der Vertragsdauer.
§ 7.4 Die Mindestvertragslaufzeit der Danceflatrate beträgt 12 Monate. Eine mögliche Abmeldung regelt § 8.3. Ohne Abmeldung verlängert sich der Zusatzvertrag nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit um weitere 12 Monate.

Vertragskündigung

§ 8.1
Für eine schriftliche Abmeldung der fortlaufenden Tanzkurse gilt:
Eine Vertragskündigung/Abmeldung ist jeweils zum Quartalsende schriftlich im Original, nicht per Email, bis einen Monat vor Ablauf des Quartals möglich.
§ 8.2         
Für eine schriftliche Abmeldung gilt für den Grundkurs im WTP Stufe 1 insbesondere:
Eine Vertragskündigung ist schriftlich im Original bis zur 6. Unterrichtseinheit möglich.
§ 8.3  
Für eine schriftliche Abmeldung der Danceflatrate gilt:
Eine Vertragskündigung ist schriftlich bis einen Monat vor Vertragsende möglich. 
§ 8.4 Nach Zugang einer schriftlichen Abmeldung wird dem Teilnehmer das Vertragsende durch eine Kündigungsbestätigung mitgeteilt.
§ 8.5 Falls die Kursteilnahme durch Kursverschiebungen bedingt durch Zusammenlegen von Tanzkursen unzumutbar ist, steht dem Teilnehmer ein Sonderkündigungsrecht zu. In diesem Fall ist eine schriftliche fristlose Kündigung einzureichen.

Sonstiges

§ 9.1
Das Mitbringen und Verzehren von Speisen und Getränken ist in den Räumlichkeiten der Tanzschule nicht gestattet. (Ausnahme: Teilnehmer der Fitnesskurse + Teilnehmer unter 18 Jahren)
§ 9.2         
Besonders in den Wintermonaten ist das Betreten der Tanzschule nur mit Wechselschuhen gestattet.
§ 9.3                       
In der Tanzschule werden in einigen Fällen Film- und Fotoaufnahmen zu Werbezwecken getätigt. Hiermit gestattet der Teilnehmer, dass getätigte Aufnahmen später in der Öffentlichkeit ohne Namensnennung verwertet werden dürfen. Möchte der Teilnehmer dies nicht, so ist er verpflichtet, dies der Tanzschulleitung explizit mitzuteilen. Andernfalls geht die Tanzschule davon aus, dass die Verwertung honorarfrei gestattet wird und die Film- und Fotorechte in den Besitz der Tanzschule übergehen.

Haftung

Die je nach gebuchtem Kurs ausgeübte Betätigung in den Räumen der Tanzschule geschieht auf eigene Gefahr. Für Personen- oder Sachschäden, die nicht von der Tanzschule oder deren Mitarbeitern verursacht werden, ist jede Haftung ausgeschlossen. Des Weiteren ist Haftung auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz beschränkt. Für Garderobe kann nicht gehaftet werden.

Datenschutz

Der Teilnehmer erklärt sich mit Abschluss des Vertrages bereit, dass die Kundendaten in der tanzschuleigenen EDV gespeichert werden. Die Daten sind vor dem Zugriff nicht berechtigter Personen geschützt und sind nur gesondert berechtigtem Tanzschulpersonal zugänglich. Die Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Schlussbestimmungen

§ 10.1                          Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit der AGB sowie deren übrige Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt die gesetzlich zulässige Bestimmung, die dem Gewollten am nächsten kommt. Dies gilt auch im Falle einer unbeabsichtigten Regelungslücke.
§ 10.2

Die Tanzschule behält sich vor, diese AGB zu ändern. Der Teilnehmer willigt ein, über Änderungen der AGB durch Aushänge in der Tanzschule, schriftlich oder per Mail an die vom Teilnehmer zuletzt bekanntgegebene Adresse bzw. E-Mail-Adresse informiert zu werden. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe schriftlich oder in Textform widerspricht. Auf diesen Umstand sowie auf die geänderten Bedingungen der AGB wird die Tanzschule bei der Änderungsmitteilung gesondert hinweisen. Die Änderungen werden hierbei hervorgehoben.

§ 10.3 Mündliche Nebenabreden zum Vertrag bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen sowie die Aufhebung des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
§ 10.4   Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Mit Betreten der Räume der Tanzschule sowie mit Unterzeichnung eines Anmeldeformulars in schriftlicher oder elektronischer Form (Internet) werden diese Geschäftsbedingungen ausdrücklich zur Kenntnis genommen und bindend anerkannt.

Stand: 21.08.2016, veröffentlicht am 22.08.2016

Nächste Tanzabende

Tanz-/Übungsabend in gemütlicher Atmosphäre
Samstag, 20.01.2018 20:15 Uhr

Neue Kurse

AnkündigungSalsa WCS infos 1